Das richtige Foto: Neuer Personalausweis bedeutet neue Anforderungen an das entprechende Lichtbild

Das Foto für den neuen Personalausweis unterliegt den gleichen Richtlinien wie der aktuelle Reisepass. Hier sind die wichtigsten Bestimmungen für Sie zusammengefasst:

  • Das Foto muss aktuell, einwandfrei und hochwertig sein.
  • Das Gesicht muss zentriert und frontal abgebildet sein. Es sind keine Profilaufnahmen gestattet.
  • Das Gesicht muss etwa 70-80 Prozent des Fotos einnehmen.
  • Der Gesichtsausdruck muss neutral, mit geschlossenem Mund und offenen, deutlich sichtbaren Augen sein.
  • Wenn Sie eine Brille tragen, darf diese die Augen nicht verdecken, keine getönten Gläser besitzen oder das Licht reflektieren.
  • Kopfbedeckungen sind außer aus religiösen Gründen nicht erlaubt. In jenem Fall muss das Gesicht frei von Schatten und von der unteren Kinnkante bis zur Stirn erkennbar sein.
  • Das Bild muss scharf, kontrastreich sowie klar sein. Dabei ist das Gesicht gleichmäßig ausgeleuchtet, so dass keine Schatten oder Reflexionen entstehen.
  • Der Hintergrund des Fotos muss einfarbig hell sein. Es dürfen keine Muster, Schattierungen oder weitere Gegenstände im Bild sein.
  • Der Hautton muss natürlich widergegeben werden. Aus diesem Grund muss das Foto farbneutral sein.
  • Das Bild darf keinen Schmutz oder Knicke aufweisen.
  • Ausnahmen aus medizinischen Gründen sind möglich.

Aufgrund der konkreten Anforderung an das Foto des neuen Personalausweises empfiehlt sich ein professionell erstelltes Passbild. Jedoch werden auch Fotos aus dem Automaten anerkannt, sofern sie den vorgegebenen Richtlinien entsprechen. 

Schnellinformation